Seite wählen

Bei unseren Coaching-Wochenenden bieten wir den Eltern hilfreiche Tipps für den Alltag mit einem herzkranken Kind, wobei auch die Geschwister, die Paarbeziehung und die eigenen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen. Garantiert mit Langzeitwirkung!

Vom Elterncoaching vom 17.-19.05.2019 in Hübingen (Auszüge, Namen geändert) berichten:

„…ich möchte euch mit meinem ganzen Herzen etwas empfehlen, wovon ihr alle profitieren würdet. Ihr, euer Partner, eure Kinder, einfach ihr alle als Familie: der BVHK – Elterncoaching – Grundkurs. Es lohnt so sehr. Wirklich! Mein Mann und ich haben Antworten auf all unsere schon lang bestehenden Fragen bekommen. Der Selbstheilungsprozess kommt in Fluss und wir sind so sehr bestärkt aus dem Elterncoaching in Hübingen nach Hause gefahren. Das war die beste Entscheidung seit Niklas TAVI Katheder. Die Kinder waren rundum gut betreut von einem lieben, super netten Team. Man hatte die Ruhe weg und vor allem Zeit, seine Ängste und Sorgen zu bearbeiten. Wir haben uns in allen Fragen und Schilderungen der anderen Familien wiedergefunden. Auch für die sonst oft stilleren Männer war der Austausch in der reinen Männergruppe super. Im Alltag denken ja vielleicht viele oder die meisten betroffenen Familien (insbesondere Eltern), dass das was sie erleben, nur bei Ihnen so ist. All die Ängste, Sorgen, Fragen, die Wut, die Ohnmacht, ja all diese Dinge die uns begleiten. Es ist wie ein Spiegel, ich habe mich in jeder Sorge / Frage der anderen Teilnehmer wiedergefunden. Es war lustig, schaurig und traurig, ergreifend zu gleich. All die Dinge, die uns Petra Tubach dargestellt und erklärt hat, leuchten ein. Sind authentisch und wahr. Die Wuttreppe ist ein gutes veranschaulichtes Beispiel, um über sich herauszufinden, warum man selbst in gewissen Situationen so handelt wie man es nicht will. Und wie man in den Situationen aussteigen kann, den Notausgang nehmen kann. Das Beziehungshaus war hoch interessant und hat einfach alles erklärt. Wir haben so tolle Tools an die Hand bekommen. Mukta hat solche Zauberhände, die Massage war einzigartig. Ich kann das Elterncoaching wärmstens jeden empfehlen, ohne Wenn und Aber. Tut etwas für euch – und eure Liebsten werden davon ebenfalls profitieren. Wir sind gespannt auf die Vertiefung beim Aufbauseminar in Schillighörn. Bis dahin wünschen wir allen eine tolle Zeit und leben den Leitsatz, „es ist, was es ist“

Natalie P.

„Es war wirklich WUNDERbar! Hoffentlich dürfen wir das bald wieder erleben! Danke von Herzen, dass uns so etwas ermöglicht wird!!!“

Veronika S.

„Genauso erging es uns auch bei unserem ersten Grundkurs vor drei Jahren. Jetzt machen wir im September endlich den Aufbaukurs.“

Chiara B.

„Kann Deine Worte nur unterstreichen. Für uns war der Elterngrundkurs so wichtig, dass etwas in Bewegung kam…und nur so war dann auch die FOR (Familienorientierte Reha) möglich, andernfalls hätte mein Mann sich nie drauf eingelassen…wir warten auch, dass der Aufbaukurs mal bei uns in die Nähe kommt…“

Eileen G.

„Es war wirklich WUNDERbar! Hoffentlich dürfen wir das bald wieder erleben! Danke von Herzen, dass uns so etwas ermöglicht wird!!!“

Veronika S.

„Ich kann sagen, dass es mit den Aufbau-Kursen nur noch besser wird. Wir haben schon 3 Fortsetzungen mitgemacht. Wir treffen andere dort wieder, dürfen die Themen mitbestimmen und diese Lebensfreude von Petra Tubach und Mukta Fischer ist einfach immer wieder der Hammer!!!“

Manuela H.

„Ich freu mich total, dass es euch genauso geht wie es uns erging. Und der Satz ‚Es ist was es ist‘ ist auch bei uns ganz tief drin. Ich kann seitdem mit meiner Zukunftsangst ganz anders umgehen und es ist wieder mehr Leichtigkeit in mein Leben gekommen. Dieses Elterncoaching mit Petra & Mukta ist wirklich ein Geschenk.“

Doris H.

„Wow…. Gänsehaut… dem gibt es nix mehr hinzuzufügen …
außer vielleicht der Hinweis auf den Suchtfaktor…. wir waren in den letzten 6 Jahren auf weit über 10 Elterncoachings vom BVHK, natürlich immer mit den weltbesten Coaches Petra Tubach und Mukta Fischer!!!!“

Nora K.

„Bei uns imKurs war auch eine Familie, die jedes Jahr geht. Und immer kommt wohl das Passende für die momentane Situation. Hab ich zu meinem Mann auch schon gesagt. Da wir keine FOR bekommen, ist das eine tolle Alternative.“

Doris H.