Seite auswählen

TK-Pressefoto

Hat ein Patient positive Erfahrungen gemacht, erwartet er auch künftig eher einen guten Behandlungserfolg. Dies trifft sehr wahrscheinlich verstärkt bei Kindern zu, die beispielsweise zu einem Herzkatheter oder einer Herz-OP in einer Klinik aufgenommen werden.

Wissenschaftler aus Hamburg haben in einer Studie zwei Probandengruppen gebildet. Sie wollten herausfinden, ob auch Placebo-Effekte – also körpereigene Mechanismen zur Schmerzlinderung – durch Erwartungshaltungen beeinflusst werden. Beide Gruppen erhielten über die Haut Hitze-Schmerzreize und wurden zum Schein mit einer Reizstromtherapie behandelt. Die Beurteilung der Wirksamkeit fiel ganz unterschiedlich aus: Patienten mit positiven Erfahrungen gehen mit positiven Erwartungen in künftige Behandlungen und wahrscheinlich stellen sich positive körperliche Reaktionen ein.

Unser Info-Material zur Vorbereitung auf eine Herz-OP/Herz-Katheter hilft herzkranken Kinder bei der Verarbeitung der Ängste und Sorgen: